Skip to main content

Eule als Haustier – worauf es ankommt

In vielen Filmen, Büchern und Fernsehsendungen wird die Eule als Haustier als unglaublich freundlich, intelligent und liebevoll gezeigt. Es kennt wohl so ziemlich jeder Harry Potter und seine treue Schneeeule Hedwig, welche sich für ihn opfert.

Sind Eulen also gute Haustiere, wie sie im Kino zu sein scheinen? Und wenn ja, was wird benötigt es, um sich richtig um eine Eule als Haustier zu kümmern? Lässt sich eine Eule in einem normalen Papageienkäfig pflegen? Kann man eine Eule als Haustier halten und mit Körnern und anderen Arten von kommerziellem Vogelfutter füttern?

In diesem Beitrag geben wir Antworten auf diese Fragen rund um die Eule – ein außergewöhnliches Haustier.

eulen kaufen deutschland

Die Eule fühlt sich in der Natur wohl

Eule halten stellt Ansprüche an den Platz

haustier eule

Kann jeder eine Eule halten?

Während es wahr ist, dass Eulen in Büchern und Filmen (wie der „Harry Potter“-Serie) als Haustiere populär geworden sind, ist die traurige Wahrheit für Eulenfreunde jedoch, dass eine Eule als Haustier für die meisten Menschen keine gute Wahl ist.

Die Schwierigkeiten, die durch die richtige Pflege einer Eule entstehen werden, sind ein wichtiger Grund, warum es am besten ist, sie in der Wildnis zu lassen. So schön und fesselnd diese Kreaturen auch sein mögen.

Zum Einen können Eulen nicht in einem normalen Papageienkäfig im Haus gehalten werden. Sie müssen in einer großen Voliere mit Innen- und Außenzugang sowie Zugang zu einem Wasserbecken, das stets einwandfrei sauber sein muss, gepflegt werden.

Sie baden regelmäßig, um ihre Federn akribisch zu säubern. Eulen fliegen sehr leise. Jedoch werden ihre Federn im Flug Geräusche von sich geben, wenn sie nicht durch das Tier penibel sauber gemacht werden.

Dieser Lärm schadet ihren Jagderfolgen. Auch in Gefangenschaft müssen Eulen häufig fliegen können, wenn sie tatsächlich körperlich in der Lage sind zu fliegen.

Eule halten: Die Tiere sind meist unabhängige Kreaturen

eulen als haustier

Diese Eule hat ihre Beute im Visier

Diese Vögel sind sogenannte Raptoren, die unabhängig voneinander leben und jagen. Im Gegensatz zu anderen Arten von Großvögeln wie Aras oder Kakadus leben Eulen nicht in Wildschwärmen. Sie sind extrem unsoziale Lebewesen, wenn sie mit anderen Vogelarten verglichen werden.

Soziale Kontakte unter ihresgleichen werden nur mit ihren Gefährten und ihren Nachkommen gepflegt. Dieser wichtige Aspekt muss beim halten der Eule als Haustier unbedingt berücksichtigt werden.

Die Herdenmentalität ist es, die es einem Papagei ermöglicht, sich erfolgreich in eine menschliche Familie zu integrieren. Da es den Eulen jedoch an dieser Art von Verhalten mangelt, betrachtet die Eule als Haustier jeden mit Ausnahme der einen Person, die sie als ihren „Gefährten“ wählen, als Feind oder gar als Beute.

Sie werden daher wahrscheinlich andere Menschen bei Sichtkontakt angreifen. Dies kann ein großes Problem sein, wenn Sie jemals krank werden, verreisen oder sich anderweitig nicht um Ihre Eule kümmern können.

Und da sie sich ein Leben lang paaren, können sie bis zu ihrem Tod hin in mitunter schwere Depressionen verfallen, wenn sie in die Obhut einer anderen Person übergehen.

Ihre Ernährung ist spezialisiert

Die artgerechte Fütterung von Eulen ist ein weiteres Anliegen, das es fast unmöglich macht, Eulen erfolgreich als Haustiere zu pflegen.

Da Eulen technisch gesehen Raubvögel sind, haben sie spezielle Ernährungsbedürfnisse, die nicht durch die Fütterung von Samen, Pellets oder frischen Lebensmitteln wie Obst und Gemüse gedeckt werden können.

eule als haustier

Der Eule scheint der Snack nicht zu gefallen

In der Tat, wenn Sie eine dieser Leckereien einer Eule präsentieren, würde sie oder er sie wahrscheinlich nicht einmal als Nahrung erkennen. Eulen sind fleischfressende Lebewesen und müssen mit ganzen Nagetieren wie Mäusen, kleinen Kaninchen, Meerschweinchen, Wachteln und kleinen Hühnern gefüttert werden.

Diese Futtertiere werden von Zuchtbetrieben kommerziell hergestellt. Nur mit dieser Ernährung gelingt es, den komplexen Ernährungsbedarf der Eule zu decken. Zur Konservierung, Transport und Zubereitung müssen die Beutetiere erst gefroren und dann aufgetaut werden, bevor sie gefüttert werden. Wenige Händler bieten auch lebende Futtertiere für die artgerechte Lebendfütterung der Eule an.

Wie man sich vorstellen kann, kann dies eine weniger angenehme Tortur sein, geschweige denn, dass man die Eule mehrmals am Tag füttern muss. Wie alle Vögel können Eulen ziemlich schmutzige Esser sein. Daher werden das Aufräumen und das Säubern nach der Fütterung eine weitere Aufgabe sein, die die meisten Menschen schwer zu ertragen finden werden.

Als Fleischfresser sind Eulen mit einem Schnabel und Krallen ausgestattet, die speziell zum Zerreißen und Zerkleinern von Fleischstücken entwickelt wurden. Daher sind sie auch in der Lage, Menschen eine große Verletzung zuzufügen, wenn sie aus irgendeinem Grund unzufrieden werden.

Sie sind zerstörerisch und können leicht alles zerreißen, was Sie in ihrem Haus stehen haben.

Viele Eulenarten sind geschützt

eulen haustier

Am besten sind Eulen in der Natur untergebracht

Es ist illegal, bestimmte Eulenarten als Haustiere zu haben, da diese unter Naturschutz stehen. Diejenigen, die sich dennoch entscheiden, sich dem Gesetz zu widersetzen und eine Eule zu pflegen, stehen ohnehin vor einer Vielzahl zusätzlicher Probleme.

Wenn der Vogel krank wird, bleibt meist nichts anderes übrig, als ihn zu einem Tierarzt zu bringen, der sich auf Raptoren spezialisiert hat. Die allermeisten Tierärzte sind jedoch nicht speziell für die Behandlung dieser erstaunlichen Vögel ausgebildet.

Die Vorstellung einer Eule bei einem Tierarzt birgt die Gefahr, dass ein illegaler Besitz erkannt, gemeldet und möglicherweise bestraft werden wird, da Sie eine Genehmigung und eine umfassende Ausbildung benötigen, um ein zertifizierter und zugelassener professioneller Halter von Eulen zu werden.

Eine Eule kaufen

Was kostet eine Eule? Der Preis von legal möglichen und verfügbaren Eulen hängt von deren Alter, Zustand und natürlich der Rasse ab. Die Preise beginnen bei rund EUR350,-, nach oben gibt es, insbesondere bei seltenen und geschützten Arten, kaum Grenzen.

Weitere Möglichkeiten

Wenn Sie sich für Eulen interessieren, können Sie eine in einem Wildtierzentrum unterstützen. Wenn Sie auf der Suche nach einem Begleitvogel sind, sollten Sie jedoch besser einen Papagei adoptieren, der ein Zuhause braucht. Diese großen Vögel sind für das Leben mit einer Menschenfamilie viel besser geeignet als eine Eule.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *